BAFA - Förderung unternehmerischen

Know-Hows

Die Förderung richtet sich an...


  • Junge Unternehmen, die nicht länger als zwei Jahre am Markt sind (Jungunternehmen)
  • Unternehmen ab dem dritten Jahr nach der Gründung (Bestandsunternehmen)
  • Unternehmen, die sich in wirtschaftlichen Schwierigkeiten befinden – unabhängig vom Unternehmensalter (Unternehmen in Schwierigkeiten)

Die Beratung für Jungunternehmen und Bestandsunternehmen kann im Rahmen der folgenden Beratungsschwerpunkte gefördert werden:

Allgemeine Beratungen

Allgemeine Beratungen zu allen

  • wirtschaftlichen,
  • finanziellen,
  • personellen und
  • organisatorischen

Fragen der Unternehmensführung.

Spezielle Beratungen

Um strukturellen Ungleichheiten zu begegnen, können zusätzlich zu den Themen einer allgemeinen Beratung weitere Beratungsleistungen gefördert werden.
Unternehmen in Schwierigkeiten können eine Förderung erhalten für eine Unternehmenssicherungsberatung zur Wiederherstellung der wirtschaftlichen Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit. Zusätzlich können Unternehmen in Schwierigkeiten zur Vertiefung der Maßnahmen einer Unternehmenssicherungsberatung eine weitere Folgeberatung zu allen wirtschaftlichen, finanziellen, personellen und organisatorischen Fragen der Unternehmensführung gefördert werden. 

Höhe des Beratungszuschusses für Betriebe in NRW

  • Junge Unternehmen, nicht länger als 2 Jahre am Markt
    Bemessungsgrundlage: 4.000 Euro
    Fördersätze
    Neue Bundesländer (ohne Berlin und ohne Region Leipzig): 80 %,
    max. Zuschuss 3.200 Euro
    Region Lüneburg: 60 %
    max. Zuschuss 2.400 Euro
    Alte Bundesländer (ohne Region Lüneburg) mit Berlin und Region Leipzig: 50 %
    max. Zuschuss 2.000 Euro
  • Bestandsunternehmen ab dem dritten Jahr nach Gründung
    Bemessungsgrundlage: 3.000 Euro
    Fördersätze
    Neue Bundesländer (ohne Berlin und ohne Region Leipzig): 80 %
    max. Zuschuss 2.400 Euro
    Region Lüneburg: 60 %
    max. Zuschuss 1.800 Euro
    Alte Bundesländer (ohne Region Lüneburg) mit Berlin und Region Leipzig: 50 %
    max. Zuschuss 1.500 Euro
  • Unternehmen in Schwierigkeiten
    Bemessungsgrundlage 3.000 Euro
    Alle Standorte 90 %
    max. Zuschuss 2.700 Euro

Die förderfähigen Beratungskonzepte sind so vielfältig, wie die Unternehmen selbst.
Hier nur einige Beispiele:

Betriebswirtschaftlich-organisatorische Themen

  • Anzeige, Beantragung, Durchführung von Kurzarbeit und hierbei Planung der relevanten Betriebsstrategien (z.B. Zahl der Mitarbeiter, Notfallbesetzung, Wiederanlaufplan, etwaige finanzielle Zuschüsse zum KUG seitens des Unternehmens u.a.)
  • Umgang mit Personalthemen und Personalplanung
  • Betriebswirtschaftliche Neuausrichtung zur Erschließung neuer Geschäftsfelder (z.B. Ausbauen der Online Präsenz, vermehrtes Onlinemarketing, Social Media Marketing, Online Verkauf, Webshop o.ä.)
  • Geschäftsprozesse und Arbeitsabläufe digitalisieren, um im Hinblick auf Zeit und Kosten effizienter wirtschaften zu können
  • Aufdecken und Realisieren von Einsparpotentialen im Unternehmen
  • SWOT Analysen der bestehenden Geschäftsfelder und Ableitung neuer Geschäfts- und Absatz-Strategien
  • Überprüfung und Sicherung der Liquidität
  • An die Krise angepasste Liquiditäts- und Ertragsplanung

Marketing Themen

  • Neuausrichtung des bestehenden Produkt- und/oder Dienstleistungsportfolios unter Berücksichtigung geänderter Kundenpräferenzen und Bedarfe durch die Corona Krise
  • Neue digitale Absatzstrategien entwickeln, um eingetretene Umsatzeinbußen zu kompensieren
  • Neue Vertriebsausrichtung des Teams inklusive Verkaufs-Trainings
  • Ihre Markenidentität stärken oder präzisieren
  • Ihr Corporate Design modernisieren oder den Marktgegebenheiten anpassen
  • Online Marketing Strategien
  • Social Media Marketing Strategien
  • Nutzung digitaler Tools zur Umsatzsteigerung
  • Schärfen der Marktpositionierung
  • Steigerung von Auffindbarkeit und Sichtbarkeit

Finanzielle Themen

  • Finanzierungsberatungen zur Kompensation liquider Engpässe (z.B. Wahl des geeigneten Finanz-instrumentes, Zusammenstellung und Aufbereitung bankrelevanter Unterlagen, Führen von Bank-gesprächen) mit dem Ziel der Wiederherstellung der Unter-nehmens-Liquidität
  • Entwicklung einer Finanzierungs-strategie zur Überbrückung der Krise (kurz-, mittel-, langfristig)
  • Klärung der geeigneten Kapitalbeschaffung (Zuschüsse von EU, Bund, Ländern, Kredite etc.)
  • Berechnung von Investitionsbedarf und Rentabilität
  • Beratung zu allen Finanz-instrumenten, die ein Unternehmen in der aktuellen Krise hat
  • Auswahl der geeigneten Finanzinstrumente und Fördermittel
  • Begleitung und Unterstützung bei der Antragstellung (Aufbereitung, Zusammenstellung aller relevanten Unterlagen, Berechnung von Liquidität, Ertrag, Kapital-dienstfähigkeit o.ä.)
  • Führen bzw. Begleitung von Bankgesprächen 

 

Personelle Themen


  • Personalentwicklungsmatrizen und -Konzepte
  • Mitarbeiterbeteiligung (Ziel, Konzeption, Umsetzung)
  • Entwicklung / Etablierung gezielter Aus- und Weiterbildungsprogramme individuell zugeschnitten
  • Mitarbeiterbindung, z.B. durch Schaffung von transparenten Aufstiegschancen, attraktiven / flexiblen Arbeitszeiten, Telearbeit u.a.
  • Faire Entlohnungskonzepte mit der Einarbeitung leistungsbezogener Komponenten
  • Mitarbeiter Zielvereinbarung, Betreuung, Umsetzung und Controlling
  • Mitarbeiterführung als nachhaltiges Motivationsinstrument
Ihr Weg und Kontakt zu uns

Lernen Sie uns kennen

Sie möchten wissen, welche unserer Leistungen Sie sich in welcher Höhe bezuschussen lassen können? Sie wünschen eine passgenaue Fördermittelrecherche zur Identifikation weiterer Fördermöglichkeiten über die o.g. hinaus? Sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie, wie Sie optimal und individuell profitieren.